TreeEbb TreeEbb Agenda Agenda Vacatures Vacatures
×
+
+

Bäume der Welt: der dickste, der höchste, der größte und der älteste Baum

Freitag 06 Februar 2015

Der höchste Nadelbaum der Welt wächst an der feuchten nordamerikanischen Westküste. Es ist ein Küstenmammutbaum (Sequoia sempervirens) mit einer Höhe von 115,55 m und dem Beinamen ‚Hyperion’. Der höchste gemessene Laubbaum der Erde ist ein Australischer Bergeukalyptus (Eucalyptus regnans) mit einer Höhe von 101 m.

Beim Messen des dicksten Baums der Welt wird derzeit der Durchschnitt des Baums als Maßstab genommen. Deshalb bekommen Bäume mit Hohlräumen, Bäume mit großen Luftwurzeln und mehrstämmige Bäume den Titel ‚dickster Baum‘ nicht mehr zuerkannt. Eine Mexikanische Zypresse (Taxodium mucronatum) im Dorf Santa Maria del Tule ist mit einem Durchmesser von 11,62 m und einem Umfang von 36,2 m der dickste Baum der Welt. Lange Zeit glaubte man nicht, dass die Zypresse ein Baum ist; DNS-Untersuchungen haben aber das Gegenteil bewiesen.

Der größte Baum – gemessen am Volumen – ist der Mammutbaum (Sequoiadendron giganteum) mit dem Namen ‚General Sherman’ im kalifornischen Sequoia & Kings Canyon Nationalpark. Dieser Riese hat in anderthalb Metern Höhe einen Stammumfang von 24,10 m. Sein Gewicht wird auf rund 2000 Tonnen geschätzt.

Der älteste noch lebende Baum ist eine Tanne im schwedischen Bezirk Dalarna. Kohlenstoffuntersuchungen haben gezeigt, dass dieser Baum sage und schreibe 9550 Jahre alt ist. Seine Höhe beträgt aufgrund der harten Witterungsverhältnisse, in denen der Baum lebt, nur 4,5 m. In kalten Perioden stirbt der oberirdische Teil ab. Das Wurzelpaket bleibt jedoch am Leben und ist fast 10.000 Jahre alt.

BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN
VIELEN DANK FÜR IHRE ANFRAGE!
×
Cookie-Einstellungen

Wir verwenden für unsere Angebot von elektronischen Dienstleistungen Cookies. Ein Cookie ist eine einfache kleine Textdatei, die mit den Seiten dieser Website mitgeschickt und von Ihrem Browser auf der Festplatte Ihres Computer gespeichert wird. Damit können wir unter anderem verschiedene Seitenaufrufe auf der Website kombinieren und das Verhalten der Nutzer analysieren. Über die untenstehenden Einstellungen können Sie angeben, welche Cookies Sie zulassen wollen. Berücksichtigen Sie dabei, dass möglicherweise ein Teil der Funktionen dieser Website nicht zur Verfügung steht, wenn Sie die Cookies nicht zulassen. Mehr Informationen über die Nutzung von Daten und die verschiedenen Cookies finden Sie in unserer Datenschutz- und Cookies-Erklärung.